Erdgas-Kundenlogin


Störungsdienst

Bereitschaftsdienst
Wasserversorgung
02354 - 9280-30

Bereitschaftsdienst
Gasversorgung
02354 - 9280-40

Was Sie bei Gasgeruch tun müssen, erfahren Sie hier.


Das aktuelle Wetter


Interaktiver Stadtplan

Hausanschluss Trinkwasser Neubau

Sie erwarten oder haben die Baugenehmigung für Ihr Grundstück. Bereits jetzt ist es für Sie an der Zeit, sich mit den Voraussetzungen für Ihren benötigten Trinkwasserhausanschluss vertraut zu machen. Dies betrifft sowohl die Kosten als auch die technischen Bedingungen, die Sie in Ihren Planungen berücksichtigen müssen.

Vorab sollten Sie deshalb Folgendes wissen:

1) Für die Bereitstellung des Hausanschlusses berechnen die Stadtwerke Meinerzhagen GmbH Anschlusskosten in Form eines einmaligen Baukostenzuschusses (Einkauf in das Wasserversorgungsnetz).

Den Baukostenzuschuss stellen die Stadtwerke nach Herstellung des Hausanschlusses in Rechnung. Maßstab für den Baukostenzuschuss ist die Veranlagungsfläche des Grundstückes, die sich nach der Grundstücksgröße sowie nach Art und Maß der baulichen Nutzung ergibt. Der Baukostenzuschuss errechnet sich im Einzelnen wie folgt: Ergänzende Bestimmungen zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV) Punkt 2

2) Die entstehenden Herstellungskosten (Erdarbeiten, Material, Arbeitslohn) werden in der tatsächlich entstandenen Höhe berechnet.

Dazu erhalten Sie von uns automatisch ein Angebot mit einer Abschätzung der anfallenden Kosten. Die Kosten sind aufgeteilt in Materialkosten und Personalkosten.

Über die Erdarbeiten erhalten Sie von uns nur nach ausdrücklichem Wunsch ein Kostenangebot, da in der Regel diese Leistung vom Bauherrn erbracht wird. Siehe "Eigenleistung Tiefbau bei Hausanschlüssen"

Auf die Ihnen mitgeteilten Herstellkosten berechnen die Stadtwerke mit Eingang der Angebots-Annahme eine Vorausleistung in Höhe von 80 %. Dieser Betrag wird 14 Tage nach Eingang der Angebotsannahme, spätestens jedoch vor Beginn der Wasserleitungsverlegung, fällig.

Mit dem Angebot erhalten Sie auch folgende Unterlagen:

1) Antrag auf Trinkwasserversorgung zum Anschluss des/der Grundstücke(s) / Gebäude(s) an unser Rohrnetz.

2) Antrag zur Inbetriebsetzung.

Da Eigengewinnungsanlagen anzeigepflichtig sind, müssen Sie uns hierüber informieren.